Bison Wolle

 

hier werde ich euch, nach und nach zeigen, wie ich die Bison Wolle verarbeitet habe, es war durch einen Zeitungsartikel, das mich im März ein Bison Züchter anrief, da ich ja gerne alles ausprobiere, war ich sehr gespannt auf das ,was mir der Herr nun schicken würde, es dauerte eine Weile, und ich bekam ein kleines Päckchen, in diesem dann mehrere Wollplatten, ich weiß nicht wie ich das sonst bezeichnen soll, in verschiedenen schönen braun Tönen, mal mehr, mal weniger Deckhaar mit dabei,

ungeduldig wie ich bin ,.mußte ich das gleich ausprobieren,. doch diese Wollplatten waren zusammen gefilzt, und ich mußte sie auseinander ziehen,. was ich aber schon von anderen Tierhaaren kenne,. und mir auch nix ausmacht,. so war dann der erste Faden eher unregelmäßig und dick, nach einem weiteren Telefon Gespräch schickte mir der Züchter noch mehr Wolle,. und dieses mal war ich geduldiger,. habe zu erst die Haare versucht zu trennen,.. dann mit 2 Hundebürsten aufgebürstet, und dann nachdem ich fast ne Papiertüte voll hatte,..habe ich angefangen ganz langsam zu verspinnen,. mußte darauf achten das der Faden nicht riß ,.was nur ging, wenn ich etwas mehr Drall in dem Faden hatte,. doch das Ergebnis ist echt toll,.. warm,weich und von den Farben her einfach nur schön,. nun werde ich mal testen wieviel C ein Probelappen aushält,..30C im Wollgang sind kein Problem, das nächste wird dann 30C im normalen Waschgang sein,.. was ich so im Internet gelesen habe kann man sie auch bei 60C waschen,..

 

 

 

 

 

 

powered by Beepworld